Ablauf

1

Die Anreise und Einschreibung muss am Montag, dem 11. September 2017, von 13.00 bis 16.00 Uhr im Wettbewerbsbüro Aeolus der Robert Schumann Hochschule, Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf, Deutschland erfolgen.

Die Eröffnung des Wettbewerbs findet um 18.00 Uhr in der Robert Schumann Hochschule statt. Die Teilnahme wird erwartet. Die verspätete Einschreibung führt zum Ausschluss des Teilnehmers vom Wettbewerb.

Bei unverschuldeter Verspätung kann ein zugelassener Teilnehmer mit Zustimmung des Juryvorsitzenden am Wettbewerb teilnehmen, wenn er vor dem ersten Durchgang eintrifft.

2

Der Wettbewerb wird in jedem Fach in drei Durchgängen und dem Preisträgerkonzert als Finale ausgetragen.Das erfolgreiche Bestehen eines Durchgangs führt zur Zulassung zum nächsten Durchgang.

Im dritten Durchgang werden die Teilnehmer des Preisträgerkonzertes ermittelt.

Der erste bis dritte Preisträger wird auf Grund der im Preisträgerkonzert gebotenen Leistungen ermittelt. Im Anschluss an die Jury-Beratungen werden den Kandidaten durch den Vorsitzenden der Jury die Namen derjenigen mitgeteilt, die den nächsten Durchgang erreicht haben.

Alle Durchgänge sowie das Preisträgerkonzert sind öffentlich.

3

Die Festlegung der Auftrittsfolge der Teilnehmer findet im Rahmen der Eröffnung des Internationalen Aeolus Bläserwett­bewerbs am Montag, dem 11. September 2017, nach 16.00 Uhr, in der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf statt.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für die Wettbewerbskandidaten und Klavierbegleiter Pflicht.

Die Auftrittszeiten der Teilnehmer werden durch Aushänge bekannt gegeben. Die vergebenen Zeiten sind unbedingt einzuhalten

4

Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit zu proben. Diese Probezeit wird dem Teilnehmer bei seiner Ankunft am Montag, dem 11. September 2017, durch das Wettbewerbsbüro Aeolus mitgeteilt

5

Der Wettbewerb beginnt am Dienstag, den 12. September 2017, um 10.00 Uhr.

  • Erster Durchgang: 12. / 13. September 2017
  • Zweiter Durchgang: 13. / 14. September 2017
  • Dritter Durchgang: 15.  September 2017
  • Orchesterprobe: 16. September 2017
  • Preisträgerkonzert: 17. September 2017

Jeder Kandidat ist verpflichtet, sich persönlich über die Auftrittszeiten zu informieren.

6

Jeder Kandidat ist verpflichtet, spätestens 30 Minuten vor seinem Auftritt am angegebenen Austragungsort anwesend zu sein.

Eine verspätete Anwesenheit führt zum Ausschluss vom Wettbewerb. Bei unverschuldeter Verspätung kann mit Zustimmung des Juryvorsitzenden eine Teilnahme am Wettbewerb erfolgen, wenn dadurch der Ablauf des Wettbewerbs nicht wesentlich verzögert oder gestört wird; der Ablauf des Preisträgerkonzertes darf durch die Verspätung nicht beeinträchtigt werden.

7

Das Preisträgerkonzert wird stattfinden zusammen mit den Düsseldorfer Symphonikern 

am Sonntag, 17. September 2017

um 11.00 Uhr

in der Tonhalle Düsseldorf

Das Preisträgerkonzert wird vom Deutschlandfunk, Medienpartner des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs, aufgezeichnet und wenige Wochen später gesendet. Die im dritten Durchgang ermittelten Teilnehmer des Preisträgerkonzertes sowie des Sonderpreisträgers für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik sind verpflichtet, als Solisten an dem Preisträgerkonzert teilzunehmen und ihren Preis persönlich in Empfang zu nehmen. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss an das Preisträgerkonzert.